top of page
Suche
  • Judith Pieper-Köhler

Letzte Vorbereitungen auf die FIM EWC 2024 in Le Mans abgeschlossen


Für Markus Reiterberger läuft, genau wie für das BMW Motorrad World Endurance Team, der Countdown zum Start der Saison 2024 in der FIM Endurance World Championship (FIM EWC). Mit dem zweitägigen Pre-Test in Le Mans (FRA) hat in dieser Woche die finale Phase der Vorbereitungen auf den Saisonauftakt, der vom 18. bis 21. April an gleicher Stelle stattfindet, begonnen. Das BMW Motorrad World Endurance Team, das 2024 mit Markus Reiterberger (GER), Ilya Mikhalchik (UKR) sowie Neuzugang Sylvain Guintoli (FRA) an den Start geht, arbeitete beim Test am Feintuning der #37 BMW M 1000 RR. Das klare Ziel ist es für das BMW Motorrad World Endurance Team auch in diesem Jahr in der höchsten Klasse, der Formula EWC, um Gesamtsiege und den Titel zu kämpfen. Das Team rund um Team Manager Werner Daemen beendete den Test mit neuen Kenntnissen und Erfahrungen für die anstehende Saison auf dem dritten Platz der Gesamtwertung. Reiti ist zuversichtlich für den kommenden Saisonauftakt, die legendären 24 Heures du Motos in zwei Wochen im französischen Le Mans. Infos zur Übertragung des Events und zum Live-Timing etc. finden Sie kurz vor und während der Veranstaltung auf den social media Kanälen von Markus Reiterberger:

 

 

 

Markus Reiterberger: „Wir haben den Test auf dem dritten Platz beendet, und wir alle drei lagen innerhalb von vier Zehntelsekunden. Leider hatte ich auf meiner schnellen Runde etwas Verkehr und konnte nicht ganz mein Bestes zeigen. Aber wir sind recht zufrieden. Wir haben bei diesem Test einiges aussortiert und probiert, was für das Rennen wichtig ist. Es war auch positiv, dass wir im Regen gute Fortschritte gemacht haben. Wir alle drei waren bei allen Bedingungen ganz vorn dabei. Natürlich müssen wir alle weiter hart arbeiten, damit wir unsere Ziele erreichen, denn es geht immer noch besser. Doch wir haben nun alles eruiert, das neue Paket für 2024 und die neue Teamzusammensetzung verstanden und wissen, in welche Richtung wir arbeiten müssen, damit wir in zwei Wochen ganz vorn mitreden können. Vielen Dank ans Team, und jetzt geben wir weiter Gas!“


Links & information on the race series: EWC website: https://www.fimewc.com

26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page