(DE) WorldSBK-Lauf Portimao, Portugal - Superpole & Rennen 1


Guter Start in den ersten Renntag mit P9 in der Superpole


Der erste Renntag des Acerbis Portuguese Laufes der FIM MOTUL Superbike Weltmeisterschaft ging für Markus Reiterberger ganz gut los. Nach einem elften Platz beim dritten freien Training am Morgen, folgte ein neunter Platz bei der Superpole Session. Das Gefühl und die Einstellungen des Bikes stimmten ganz gut und gerne hätte Reiti diesen Aufwärtstrend mit der BMW S 1000 RR auch noch weiter fortgesetzt. Leider konnte er sich während des ersten der beiden Rennen, die an diesem Wochenende auf dem Algarve International Circuit in Portimao, Portugal stattfinden, nicht weiter verbessern und beendete dieses auf dem zwölften Platz.

Für das zweite Rennen ist das Ziel eines Top Ten Ergebnisses ganz klar weiterhin gesetzt . Reiterberger hofft, dass seine Seite des BMW Motorrad WorldSBK Teams während des Warm ups am Sonntagmorgen noch ein paar Verbesserungen am Bike durchführen kann, um ihm mehr Stabilität in der Front der BMW S 1000 RR zu geben.


Markus Reiterberger #28, P12: „Die Superpole war echt super. Mit dem SC-X-Reifen war ich teilweise sogar in den Top-5, am Ende dann Siebter, bevor alle den Qualifier aufgezogen haben. Mit dem Quali-Reifen konnte ich dann nach der ersten Runde noch eine schnellere nachlegen. Das war eine perfekte Runde. Ich hatte mit der zweiten Startreihe gerechnet, aber am Ende war es Platz neun. Auf den vierten Platz haben mir nur zweieinhalb Zehntel gefehlt. Der Start war zunächst okay, aber ich habe die ersten beiden Gänge zu früh geschaltet, daher konnten mich die Konkurrenten ausbeschleunigen. Ich bin dann mein Rennen gefahren, und hatte ein bisschen mit den Problemen zu kämpfen, die uns noch ein bisschen aufhalten. Mit Platz zwölf habe ich mein Ziel einer Top-10-Platzierung nicht ganz erreicht, aber wir werden nun schauen, dass wir für morgen noch etwas finden, damit ich ein bisschen besser zurechtkomme.“

0 Ansichten

© 2020 MARKUS REITERBERGER | REITI RACING | Imprint | Data protection