(DE) Vorschau Magny Cours / Frankreich


Abschluss der Europarennen in Magny Cours / Frankreich


Und schon geht die Saison auf Europäischem Boden wieder zu Ende, denn am kommenden Wochenende werden in Magny Cours/Frankreich, auf der Rennstrecke, auf der Markus Reiterberger im vergangenen Jahr seinen Europameistertitel in der STK1000 Klasse besiegelte, die letzten Rennen auf dem europäischen Kontinent stattfinden. Es folgen danach nur noch die Veranstaltung der FIM MOTUL Superbike Weltmeisterschaft in Argentinien und das Abschluss-Event in Katar. 


Das BMW Motorrad World Superbike Team hat sich nach der langen Sommerpause vor drei Wochen in Portugal wieder versammelt. Der nächste Stopp führt das BMW-Werksteam nach Frankreich. Die Strecke südlich von Paris ist bereits 1991 das erste Mal auf dem Superbike-Kalender aufgetaucht. Sie ist aber erst seit 2003 ein fester Bestandteil der WorldSBK Saison. Magny-Cours bietet verschieden enge Kurven, drei langsame Spitzkehren und eine schnelle Gerade. Auf diesem technisch anspruchsvollen Layout kann man keinen natürlichen Rhythmus fahren. Das wird nicht einfach für den 25-Jährigen Obinger, aber auch bei der elften Runde der Superbike Weltmeisterschaft 2019 wird er wieder sein Bestes geben.


Für alle diejenigen, die „Reiti“ auch optisch unterstützen möchten, gibt es ab sofort mit dem Saison-Schluss-Verkauf in seinem offiziellen Online-Shop, unter www.reiti-racing.com bis zu 75% Rabatt auf die vorhandenen Artikel. Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht.


Markus Reiterberger #28: „Magny-Cours ist eine coole Strecke. Im vergangenen Jahr habe ich dort den Titel in der FIM European Superstock 1000 Championship gewonnen. Deshalb verbinde ich mit diesem Kurs tolle Erinnerungen. Es war keine einfache Strecke für uns, aber wir waren auch dort sehr gut unterwegs, und ich denke, dass die neue RR auf dem Kurs noch besser sein wird. Ich hoffe, dass ich wenig Rückstand auf meinen Teamkollegen haben werde und wenn möglich, auf Augenhöhe mit ihm fahren kann. Mein Ziel ist vor allem, die Rennpace zu verbessern und ich hoffe, dass wir wie bereits in Portimão in Sachen Abstimmung einen weiteren Schritt machen. Ich freue mich auf das Wochenende, und ich möchte einen guten Abschluss in Europa haben, bevor es dann wieder nach Übersee geht.“

0 Ansichten

© 2020 MARKUS REITERBERGER | REITI RACING | Imprint | Data protection