Suche
  • Judith Pieper-Köhler

Reiterberger kehrt Vollzeit zur IDM zurück


Am vergangenen Wochenende wurde es bereits durch verschiedene Medien veröffentlicht, dass Markus Reiterberger neben seinem Engagement in der Langstrecken-Weltmeisterschaft mit dem BMW Motorrad World Endurance Team 2022 auch wieder einem Vollzeit-Vertrag in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft nachgehen wird. Mit der Fusion des BCC Racing Teams von Andy Gerlich, mit dem Reiti 2021 bereits Erfolge in der Superbike 1000 Klasse der IDM feiern konnte, darunter drei Siege und zwei zweite Plätze und dem Alpha-Van Zon-BMW-Team von Reiti-Manager Werner Daemen entstand nun das BCC-Alpha-Van Zon-BMW Team, in dem Reiti in der kommenden Saison an der Seite von Jan Mohr, Pepijn Bijsterbosch und dem Neuzugang Kamil Krzemien an den Start gehen wird.

Bereits bei seinen drei Gastauftritten mit dem BCC Racing Team 2021 war klar, dass der Obinger sich in der IDM und auf altem Terrain wohl fühlt und erste Gespräche zwischen Reiti’s Manager Werner Daemen und dem Heilbronner Andy Gerlich ließen erahnen, dass weitere Zusammenarbeiten der Teams in Vorbereitung sind. 2021 wurde Reiterberger mit seinen drei Teilnahmen in der Serie Gesamt-Sechster und schaffte es bei fünf der sechs Rennen aufs Podium. Dass die Motivation für weitere Teilnahmen nach dieser Erfolgsrate groß war, ist unumstritten.

Neben der Teilnahme in der IDM geht Reiti seinen Verpflichtungen in der EWC nach. Für die Langstrecken-Weltmeisterschaft haben sich der Bayer und sein Team ganz klar den Titel zum Ziel gesetzt. Der Titel wird auch das Ziel in der IDM sein. Mit dem Team von Werner Daemen hatte sich Markus Reiterberger den Deutschen Meistertitel bereits 2013, 2015 und 2017 gesichert. 2018, 2019 und 2021 holte sich das Team den Titel mit Ilya Mikhalchik, der in der EWC als Teamkollege an Reiterberger’s Seite ist.

Termine IDM & EWC 2022:

15.-17. April - EWC 24 Stunden Rennen, Le Mans/Frankreich

06.-08. Mai - IDM-Saisonauftakt, Lausitzring/Deutschland

20.-22. Mai - IDM Oschersleben, Deutschland

04.-05. Juni - EWC 24 Stunden Rennen, Spa-Francorchamps/Belgien

24.-26. Juni - IDM Most, Tschechien

22.-24. Juli - IDM Schleizer Dreieck, Deutschland

07. August - EWC 8 Stunden Rennen, Suzuka/Japan

12.-14. August - IDM TT Circuit Assen, Niederlande

02.-04. September - IDM Red Bull Ring, Spielberg/Österreich

17.-18. September - EWC 24 Stunden Rennen Bol d’Or, Le Castellet/Frankreich

23.-25. September - IDM-Saisonfinale, Hockenheimring/Deutschland

November - EWC TBA

Markus Reiterberger:

Ich freue mich natürlich, dass ich wieder ein Teil von Werner Daemen’s Team bin. BCC Racing war letztes Jahr eine super Möglichkeit für mich. Der Zusammenschluss der beiden Teams ermöglicht mir wieder eine Zusammenarbeit mit sowohl Andy Gerlich, als auch Werner Daemen. Ich konnte dadurch auch einige meiner alten Teammitglieder involvieren und freue mich sehr, dass das geklappt hat. Dadurch bin ich natürlich höchst motiviert und blicke mit Zuversicht auf den Deutschen Meister-Titel. Viele werden sich sicher fragen, wieso ich wieder in die IDM zurück kehre. Die Antwort ist ganz einfach. Ich habe mich immer wohl gefühlt in der IDM und habe hier viele sehr schöne Erfolge gefeiert. Die Meisterschaft ist regional, man muss nicht so viel reisen und man ist den deutschen Fans nahe und das macht mir Spaß. Ich freue mich auf eine coole Saison in der IDM, die ein super Topping zu meinem Engagement in der Langstrecken-WM ist. Mit den Gaststarts durch das Dunlop-Testteam und eventuellen Gaststarts in der Asia Road Racing Meisterschaft habe ich 2022 gut zu tun.

179 Ansichten0 Kommentare