Suche
  • Judith Pieper-Köhler

Langstrecken-WM: Nächster Halt - Estoril!

Markus Reiterberger und das BMW Motorrad World Endurance Team mit der Nummer 37-BMW M 1000 RR sind in dieser Woche an der schönen portugiesischen Riviera zu Gast. Das 12-Stunden-Rennen von Estoril ist der zweite Stopp der Saison für die FIM Endurance Weltmeisterschaft 2021. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Weltmeisterschaft auf der 4,182 km langen Rennstrecke, dem Circuit do Estoril, Halt gemacht und dort die Saison 2020 beendet.

An diesem Wochenende wird Reiti mit seinem Team erneut um wichtige Punkte fahren und hofft, wie bereits in Le Mans beim legendären 24-Stunden-Rennen, erneut auf Edelmetall und einen Podiumsplatz. Die Voraussetzungen stehen gut und die Motivation ist hoch nach dem erfolgreichen Ausflug in die Spanische Meisterschaft vor ein paar Wochen und den gut verlaufenen Tests mit dem Dunlop-Testteam.

Die Action auf der Rennstrecke haben gestern mit einem privaten Testtag in Portugal begonnen. Am Donnerstag und am Freitag finden die offiziellen Qualifikationstrainings für das Rennen statt, das am Samstag von 9 bis 21 Uhr Ortszeit läuft. Auf servustv.com kann man die Racing-Action wieder live verfolgen.

Markus Reiterberger: „Wir sind sehr zuversichtlich und ich gehe sehr motiviert in das nächste Rennen in Estoril. Wir haben gute Erinnerungen an das Event im letzten Jahr. Die Rennstrecke ist richtig geil und passt gut zu unserem Motorrad. Auch die Reifen funktionieren auf der Strecke sehr gut. Es schaut so aus, als ob es ziemlich warm werden wird am Wochenende. Das könnte eine Herausforderung werden, aber wir sind gut vorbereitet. Ich hoffe, dass wir alle unsere Leistungen abrufen können. Ilya wird ja an diesem Wochenende nicht dabei sein, weil er bei der IDM auf dem Nürburgring startet. Mit Kenny (Foray) und Xavi (Forés) und natürlich mir selbst sind wir aber gut für das Wochenende aufgestellt. Im Team haben wir seit dem Rennen in Le Mans und einem Test in Navarra in Spanien sehr viel ausgewertet und konnten das Gesamtpaket für uns alle anpassen und weiter verbessern. Ich hoffe, dass wir noch einen weiteren Schritt nach vorn machen können und um den Sieg mitkämpfen können. Wir wünschen uns ein unfallfreies und erfolgreiches Wochenende. Ich freu mich sehr darauf.“

5 Ansichten0 Kommentare