(DE) Freies Training – Tag 1 – MotorLand Aragón, Spanien


Produktiver erster Tag beim Europaauftakt


Der erste Tag des europäischen Auftakt-Events der MOTUL FIM Superbike Weltmeisterschaft im MotorLand Aragón in Spanien war für Markus Reiterberger und das BMW Motorrad WorldSBK Team recht produktiv. Das bayrische Werk hat einige Neuigkeiten mit nach Spanien gebracht und Reiti und sein Team hatten am Trainings-Freitag ordentlich zu tun. Die Erfahrungen mit den neuen Teilen für die BMW S 1000 RR waren positiv und es konnten viele neue Kenntnisse gesammelt werden, die es nun gilt umzusetzen.

Nach einem eher zähen ersten freien Training am Freitagmorgen und einer 12. Position, beendet Reiterberger den ersten Trainingstag mit Position acht und einer Zeit von 1’50.799, nur etwas über eine Sekunde hinter dem Führenden der Session, Alvaro Bautista (ARUBA.IT Racing - Ducati) im zweiten freien Training. Für die Nachmittags-Session wurden einige Veränderungen am Motorrad vorgenommen, die gut funktioniert haben und die morgen, im dritten freien Training, noch einmal verfeinert werden sollen.



Markus Reiterberger #28, P8: „Ich bin mit dem heutigen Tag generell happy. Wir konnten uns wieder ein paar Schritte weiter vor arbeiten und haben viele neue Kenntnisse gesammelt. In der ersten Session am Morgen hatte ich noch kein richtiges Gefühl mit dem Bike, bin oft zu weit gegangen und hatte wenig Grip. Das zweite Training lief deutlich besser. Wir konnten ein paar gute Änderungen machen und werden versuchen die positiven Ergebnisse morgen noch etwas mehr zu verfeinern. Ich bin noch nicht so richtig glücklich mit der Anbremsphase, aber wenn das gelöst wird, kann ich richtig schnell sein. Mein Team hat heute wieder fantastische Arbeit geleistet und ich freue mich schon auf morgen.“

0 Ansichten

© 2020 MARKUS REITERBERGER | REITI RACING | Imprint | Data protection