Unter hervorragenden Wetterbedingungen und voller Tatendrang, fand am 17. und 18. Dezember 2018 der erste offizielle Test des neuen BMW Motorrad WorldSBK Teams in Almeria, Spanien statt. Markus Reiterberger (24) konnte zum ersten Mal mit seiner neuen BMW-Superbike-Maschine auf Tuchfüllung gehen und wichtige Daten in Vorbereitung auf die kommende WorldSBK-Saison sammeln.

Mit seiner neuen Crew für die Saison 2019 testete Reiterberger die BMW S1000 RR auf Herz und Nieren. Auch das ihm bekannte Test-Team um Manager Werner Daemen war bei diesem Test mit vor Ort. Sämtliche Einstellungen für Chassis, verschiedenste Geometrien, Fahrwerkabstimmungen, Elektronik, etc. wurden ausprobiert. Da sich die Sitzposition und die Einstellung des Lenkers für den jungen Obinger bereits gut anfühlten, konnte eine gute Basis für den Test schnell gefunden werden. Der Fokus lag hierbei nicht auf Rundenzeiten, sondern darauf, so viel Erfahrung wie möglich mit dem BMW Motorrad zu sammeln.

Ohne Stürze, oder anderweitige Ausfälle ist der erste offizielle Test des BMW Motorrad WorldSBK Teams von Team Manager Shaun Muir (GBR) für alle Beteiligten positiv verlaufen. Es gilt nun für die Techniker von BMW, die Daten über die Winterpause auszuwerten und das BMW-Superbike auf eine solide Basis zu stellen, um schnell und konstant in die Saison 2019 zu starten.

 

Markus Reiterberger #28:

„Ich bin sehr zufrieden mit dem ersten Roll out. Im Team hat alles gut funktioniert. Mit meinem neuen Team habe ich mich gut arrangiert. Mein Haupt-Mechaniker aus den Jahren zuvor ist in das neue Team integriert und bei diesem Test hatte ich auch meinen langjährigen Datarecording-Mann mit dabei. 
Der Support vor Ort war wirklich gut. Es waren auch viele Techniker von Nissin und Öhlins vor Ort, die uns alle unterstützt haben. Wir haben uns hauptsächlich darauf konzentriert diverse Funktionstests durchzuführen. Das ist jetzt sicher noch lange nicht der letzte Stand des Bikes, aber für den ersten Test war es doch schon recht zufriedenstellend. 
Jetzt gehen wir in die zwar etwas kurze, aber wohlverdiente Winterpause, denn die letzten Wochen waren für alle doch etwas anstrengend. 
Ich möchte mich auf diesem Weg noch einmal bei all meinen Unterstützern, die es mir auch ermöglicht haben, dass ich diesen Schritt gehen kann, bedanken und bin zuversichtlich, dass wir es gemeinsam zum Erfolg bringen. Ich wünsche allen eine schöne Weihnachtszeit.“

Markus Reiterberger im Briefing mit seinem neuen Team beim Test der neuen BMW S1000 RR in Almeria, Spanien.